Beschreibung

Zusammenfassung

Mehrjähriges Wurzelunkraut beeinflusst die Agrarproduktion stark und führt ohne Kontrolle zu Einbußen bei der Ertragsmenge und -qualität. Diese Unkräuter sichern ihre Lebensfähigkeit durch unterirdische Speicherorgane (z.B. Wurzeln, Rhizome). Neben der Ausbreitung der Samen erleichtern ihre unterirdischen klonalen Systeme das Überleben und die räumliche Ausbreitung auf Ackerflächen durch vegetative Vermehrung. Einige mehrjährige Arten sind stark an Ackerland angepasst, auf dem eine intensive Pflanzenproduktion stattfindet.

Sabine Andert

Die gängigen Praktiken der Landwirte im Ackerbau zur Bekämpfung von mehrjährigen Unkräutern sind eine intensive wendende Bodenbearbeitung und der Einsatz von Herbiziden (insbesondere Glyphosat). Die intensive wendende Bodenbearbeitung durch Pflügen verbraucht jedoch nicht nur viel Energie, sondern vermindert auch die biologischen Aktivitäten des Bodens. Der undifferenzierte Einsatz von Herbiziden hat Nebenwirkungen auf die menschliche Gesundheit, Nicht-Zielarten und die Umwelt im weiteren Sinne (z.B. Wasserqualität). Agro-ökologische Managementpraktiken besagen, dass sich nachhaltige landwirtschaftliche Systeme so weit wie möglich auf ökologische Prozesse stützen sollten, um langfristige Ernährungssicherheit, menschliches Wohlergehen und Umweltschutz zu gewährleisten. Die integrierte Unkrautbekämpfung für mehrjährige Unkräuter erfordert in der Tat die Erforschung, den Vergleich und die Bewertung derartiger innovativer Strategien.

Das Ziel von AC/DC-weeds ist die Implementierung von mehr und besseren agro-ökologische Managementpraktiken für mehrjährige Wurzelunkräuter im Ackerbau. Das Gesamtziel dieses Projekts besteht darin, die Bodenbearbeitung mit dem Pflug im ökologischen und konventionellen Ackerbau zu reduzieren und Glyphosat im letzteren System zu ersetzen.

Das dreijährige Projekt enthält sieben Arbeitsgruppen (WPs), die jeweils darauf abzielen, die fortschrittlichste Methodik zu verwenden, um die folgenden Forschungsziele zu erreichen:  

  • WP Disturbance: Untersuchen in Feldversuchen die Effizienz der Bekämpfung von mehrjährigem Wurzelunkraut mit neuartigen mechanischen Bodenbearbeitungsgeräten ("Wurzelschneider"), Nebenkulturen und bioaktiven Herbiziden.
  • WP Competition: Durchführung von Metaanalysen zur Bestimmung der Effizienz des Konkurrenzdrucks von Nebenkulturen auf die Regulierung mehrjähriger Wurzelunkräuter, zur Analyse der Gründe für die Variabilität und deren Auswirkungen zu Pflanzeneigenschaften zuordnen.
  • WP Species: Erweiterung der ökologischen Daten und des Wissens über die drei wichtigsten mehrjährigen Wurzelunkrautarten in Mittel- und Nordeuropa durch Literaturrecherche und kleinräumige Versuche (Elymus repens, Cirsium arvense und zum Sonchus arvense).
  • WP Monitoring: Auf der Grundlage der besten UAV-Technologie (unbemannte Flugsysteme) eine Optimierung der Kartierungsverfahren für mehrjährige Wurzelunkräuter auf Ackerflächen erreichen.
  • WP Modelling: Entwicklung einer neuen qualitativen Modellgestaltung für mehrjährige Unkrautbekämpfungspraktiken auf der Grundlage von kombinierten Bekämpfungsmethoden, des Bodens, des Wetters und der Umwelt.
  • WP Graphic Web Tool: Entwicklung eines grafischen Web-Tools zur Unterstützung der Anwender mit zugänglichen und spezifischen Informationen über die Effizienz von Managementsystemen für mehrjährige Unkräuter.
  • WP Coordination: Untersuchung der ökologischen und wirtschaftlichen Auswirkungen von agro-ökologischen Managementstrategien zur Unterstützung der Projektkommunikation und -verbreitung.